Wir suchen neue Kräfte für unser Team

Hast Du Freude am Spielen?
Oder vielleicht einfach nur Freude an den strahlenden Augen von Kindern, die gerne spielen?
Dann komm zu uns – als freiwillige Mitarbeiterin oder freiwilliger Mitarbeiter der Ludothek kannst Du mit wenigen Stunden Einsatz live dabei sein, wenn Kinderherzen höher schlagen.
Meld Dich noch heute hier und werde Teil von unserem kleinen aber feinen Ludo-Team!
Wir freuen uns auf Dich!

 

Spiel der Woche – kurz erklärt

Unsere Nachbarn haben Kaninchen, das Gehoppel brachte mich darauf, euch doch einmal „Hoppladi Hopplada“ vorzustellen.
Ein Spiel mit sieben Würfeln: Hasen, Ställe (verschieden gross) und Möhren kann man würfeln. Hasen geben Punkte (jeder Hase einen), mit Ställen kann man die Hasenpunkte vrbessern. Man wirft zuerst mit allen Würfeln und muss mindestens einen Hasen pro Wurf beiseite legen. Du hast sogar zwei Hasen in einem Wurf? Nimm sie zusammen beiseite und schreibe dir sage und schreibe ZEHN Punkte auf. Wer Hasen hat, weiss, wie schnell das gehen kann. Dann würfelt man mit den verbleibenden Würfeln weiter. Zu den Hasen kann man jede Runde (wenn man ihn denn gewürfelt hat) einen immer grösseren Stall beiseite legen. Multipliziere die Hasenpunkte mit der Anzahl Stallboxen. Aber Vorsicht beim Würfeln: Liegen nach einem Würfelwurf gar keine Hasen auf dem Tisch, gibt es für diese Runde 0 Punkte für dich und der nächste kann weitermachen.
Hat jemand 333 Punkte erreicht, beginnt die letzte Runde, wer danach die meisten Punkte hat, hat wirklich gewonnen.
Und was machen die Möhren im Spiel? Und überhaupt, diese Erklärung war wieder mehr als vage! Kein Problem, Cliquenabend weiss das ganze viel besser zu erklären.

Empfohlen: ab 8 Jahren
Anzahl Spieler: 2-7

In der Ludo Embrach: ja

Spiel der Woche – kurz erklärt

Jetzt ist es warm, man sitzt beim Picknick – und überall krabbelt es.
Das passt zu „Hive“, einem Spiel für zwei Mitspieler.
Ziel des Spiels ist es, mit seinen Spielsteinen, die verschiedene Insekten darstellen, die gegnerische Bienenkönigin zu umzingeln und die eigene vor diesem Schicksal zu bewahren. Jedes Insekt hat spezielle Fähigkeiten, die bei diesem Ziel helfen.
Die Grundzüge des Spiels versteht man schnell, mit unterschiedlichn Taktiken sind viele Wege zum Sieg möglich. Mehr dazu diesmal auf dem Reich der Spiele.

Empfohlen: ab 9 Jahren
Anzahl Spieler: 2

In der Ludo Embrach: leider nein

Spiel der Woche – kurz erklärt

Es regnet weiter – darum wieder ein Spiel für drinnen, das süchtig machen kann:
Das gute alte Scotland Yard, auch bekannt als Mister X.
Bis zu fünf Detektive jagen Mister X mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch London und versuchen, ihn dingfest zu machen, das heisst, auf demselben Feld wie er zu stehen. Schwierig ist das, weil Mister X sich nur alle paar Runden sehen lässt, ansonsten führt er seine Züge im Geheimen aus.
Spielbrett ist ein Stadtplan von London, die eingezeichneten Verkehrsmittel dürfen nur mit den passenden „Fahrkarten“ benutzt werden… und die werden schnell knapp.
Kooperation zwischen den Detektiven ist alles – sonst hat Mister X die besten Chancen, davonzukommen. Ausführlich beschäftigt sich der Brettspielreport damit.

Empfohlen: ab 10 Jahren
Anzahl Spieler: 3-6

In der Ludo Embrach: ja